WDVS

Fugen im Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) sind die Anschlüsse zwischen dem WDVS und anderen Bauteilen wie z. B. Dachüberständen, Fenstern, Außentüren und Rollladenkästen.

TECHNISCHE RICHTLINIEN

Für den Einsatz von spritzbaren Dichtstoffen im WDVS gibt es keine eigenständige technische Richtlinie, sodass die Hinweise im BFS-Merkblatt Nr. 21 (Technische Richtlinien für die Planung und Verarbeitung von Wärmedämm-Verbundsystemen) für die Verarbeitung zu beachten sind.

FUGEN AM WDVS
AUSFÜHRUNG DER ABDICHTUNG

Folgende Arbeitsschritte sind zur Abdichtung von Fugen im WDVS notwendig:

  • Säubern der Haftflächen, entfernen von Schmutz und losen Teilchen 
  • Ggf. abkleben der Fugenränder 
  • Hinterfüttern mit geschlossenzelliger PE-Rundschnur bis zur erforderlichen Fugentiefe 
  • Bei nicht ausreichender Fugentiefe Einlegen eines PE-Streifens zur Vermeidung einer Dreiflankenhaftung 
  • Einbringen des spritzbaren Dichtstoffes 
  • Nachglätten mit empfohlenem Glättmittel 
  • Abziehen der Klebebänder 
  • Entsorgen von Abfällen
PRAXIS-TIPPS

Besonders geeignet für WDVS ist der nach DIN 52210 (Fugenschalldämmung) geprüfte Sista M537 1K-Pistolen-Universalschaum.
Weitere Prüfzeugnisse sind die MPA-Prüfung der Wärmedämmung sowie die Zulassung der Baustoffklasse B1 nach DIN 4102.

Geeignete Dichtstoffe: Sista F134 Elastisch/Bau oder Sista F154 Hochbau & Anschluss


Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Sista-Newsletter!

Abonnieren Sie noch heute unseren kostenlosen Newsletter, der Sie regelmäßig mit nützlichen Neuigkeiten und Informationen zu unseren Produkten & Angeboten versorgt. Die Anmeldung dauert nur einen kurzen Augenblick. Selbstverständlich können Sie Ihr Abonnement jederzeit wieder kündigen.